Zeszyt 11, 2018
tid logo

Multimodale Berichterstattungsmuster in der fernsehspezifschen Nachrichtentextsorte im deutsch-polnischen Vergleich

Multimodal patterns of TV news reports: a German-Polish comparison

Autor: Agnieszka Mac

Citation: tekst i dyskurs – text und diskurs 11, 2018 Pages 255-278
DOI: 10.7311/tid.11.2018.10


Abstract:

The paper aims to demonstrate the most important aspects of comparative text analysis based on reporting patterns in TV news both in German and Polish media. The main concern is the cultural background of the texts. The first part of the article concentrates on multimodality of media texts and on the text type ‘TV news’. Following this, the major concepts of the culturality of text types in the pertinent German literature are presented. Against the background of the theoretical founda- tions, upon which the contrastive analysis is built, an exemplary examination is carried out: which ways of multimodal arrangement of TV news concerning terrorist attacks can be discerned? The terrorist attacks in question and which are the topic of the selected TV news took place in Great Britain in the first half of 2017. They were covered by the mentioned TV channels.

Keywords: comparative text analysis, reporting patterns of TV news, multimodality, culturality of texts

Pełny tekst - pdf


Literatur:

Adamzik, Kirsten (2010): Texte im Kulturvergleich. Überlegungen zum Problemfeld in Zeiten von Globalisierung und gesellschaftlicher Parzellierung. In: Luginbühl, Martin/ Hauser, Stefan (Hrsg.): MedienTextKultur. Linguistische Beiträge zur kontrastiven Medienanalyse. Beiträge zur Fremdsprachenvermittlung (Sonderheft 16), Landau, S. 17-41.

Bucher, Hans-Jürgen (2011): Multimodales Verstehen oder Rezeption als Interaktion. Theoretische und empirische Grundlagen einer systematischen Analyse der Multimodalität. In: Diekmannshenke, Hajo/ Klemm, Michael/ Stöckl, Hartmut (Hrsg.): Bildlinguistik. Theorien – Methoden – Fallbeispiele. Berlin, S. 123-156.

Burger, Harald/ Luginbühl, Martin (2014): Mediensprache. Eine Eiführung in Sprache und Kom- munikationsformen der Massenmedien. Berlin/New York.

Fix, Ulla (2011): Fraktale Narration. Eine semiotisch-textstilistische Analyse. In: Schneider, Jan Georg/ Stöckl, Hartmut (Hrsg.): Medientheorien und Multimodalität. Ein TV-Werbespot – Sieben methodische Beschreibungsansätze. Köln, S. 70-87.

Fix, Ulla (2013): Was ist kulturspezi sch an Texten? Argumente für eine kulturwissenschaftlich orientierte Textsortenforschung. Unter: www.uni-leipzig.de/~ x/Was_ist_kulturspezi sch_ an_Texten.pdf (letzter Zugriff am 20.07.2013).

Hauser, Stefan/ Luginbühl, Martin (2010): Medien – Texte – Kultur(en). Anmerkungen zur kon- trastiven Medienanalyse aus linguistischer Perspektive. In: Luginbühl, Martin/ Hauser, Stefan (Hrsg.): MedienTextKultur. Linguistische Beiträge zur kontrastiven Medienanalyse. Beiträge zur Fremdsprachenvermittlung (Sonderheft 16), Landau, S. 7-16.

Hauser, Stefan/ Luginbühl, Martin (2011): Medientexte zwischen Globalisierung und Lokalisierung. Raumkonstitution aus Sicht der kontrastiven Medienanalyse. In: Schäfer, Patrick/ Schowalter, Christine (Hrsg.): In mediam linguam. Mediensprache – Redewendungen – Sprachvermittlung. Landau, S. 73-93.

Klemm, Michael/ Michel, Sascha (2014): Medienkulturlinguistik. Plädoyer für eine holistische Analyse von (multimodaler) Medienkommunikation. In: Benitt, Nora/ Koch, Christopher/ Müller, Katharina/ Saage, Sven/ Schüler, Lisa (Hrsg.): Korpus – Kommunikation – Kultur: Ansätze und Konzepte einer kulturwissenschaftlichen Linguistik. Trier, S. 183-215.

Lüger, Heinz-Helmut (1995): Pressesprache. Tübingen.

Luginbühl, Martin (2008): Kulturalität und Translokalität. Zur Frage nach einem translokalen Nachrichtenstil in Europa am Beispiel europäischer und amerikanischer Fernsehnachrichten. In: Bulletin suisse de linguistique appliquée 87/2008, S. 95-126.

Luginbühl, Martin (2014): Medienkultur und Medienlinguistik. Komparative Textsortengeschich- te(n) der amerikanischen „CBS Evening News“ und der Schweizer „Tagesschau“. Bern. 

Luginbühl, Martin (2017): Journalistische Kulturen zwischen Redaktion, Nation und Sprachraum. In: Bilut-Homplewicz, Zofia/ Hanus, Anna/ Mac, Agnieszka (Hrsg.): Medienlinguistik und interdisziplinäre Forschung I. Textsortenfragen im medialen Umfeld. Frankfurt am Main, S. 33-49.

Mac, Agnieszka (2017): Textdesign und Bedeutungskonstitution im multimodalen Fernsehtext. Dramatisierungsstrategien in deutschen und polnischen Nachrichtensendungen. Frankfurt am Main.

Piekot, Tomasz (2006): Dyskurs polskich wiadomości prasowych. Kraków.

Püschel, Ulrich (1992): Von der Pyramide zum Cluster. Textsorten und Textsortenmischung in Fernsehnachrichten. In: Hess-Lüttich, Ernest W.B. (Hrsg.): Medienkultur – Kulturkonflikt. Opladen/ Wiesbaden, S. 233-258.

Stöckl, Hartmut (2003): ,Imagine‘: Stilanalyse multimodal – am Beispiel des TV-Werbespots. In: Barz, Irmhild/ Lerchner, Gotthard/ Schröder, Marianne (Hrsg.): Sprachstil – Zugänge und Anwendungen. Heidelberg, S. 305-323.

Stöckl, Hartmut (2004a): Die Sprache im Bild – Das Bild in der Sprache. Zur Verknüpfung von Sprache und Bild im massenmedialen Text. Konzepte – Theorien – Analysemethoden. Berlin/New York.

Stöckl, Hartmut (2004b): Typografie: Gewand und Körper des Textes – Linguistische Überlegungen zu typographischer Gestaltung. In: Zeitschrift für Angewandte Linguistik, Heft 3-4/2004, S. 5-48.

Stöckl, Hartmut (2004c): Bilder – Konstitutive Teile sprachlicher Texte und Bausteine zum Textstil. In: Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes, Heft 2/2004, S. 102-120.

Stöckl, Hartmut (2006): Zeichen, Text und Sinn – Theorie und Praxis der multimodalen Textanalyse. In: Eckkrammer, Eva Martha/ Held, Gudrun (Hrsg.): Textsemiotik. Studien zu multimodalen Medientexten. Frankfurt am Main, S. 11-36.

Wittwen, Andreas (1995): Infotainment. Fernsehnachrichten zwischen Information und Unterhaltung. Bern.

Wojtak, Maria (2004): Gatunki prasowe. Lublin.

 

Licencja tekstów

Teksty naszego czasopisma dostępne są na licencji:
CC BY-NC 4.0 PL
Creative commons

Kontakt:

Waldemar Czachur

Ten adres pocztowy jest chroniony przed spamowaniem. Aby go zobaczyć, konieczne jest włączenie w przeglądarce obsługi JavaScript.


Adres:

Uniwersytet Warszawski

Instytut Germanistyki

Waldemar Czachur

ul. Dobra 55, 00-311 Warszawa

Nasza strona internetowa używa plików cookies (tzw. ciasteczka) w celach statystycznych oraz funkcjonalnych. Dzięki nim możemy indywidualnie dostosować stronę do twoich potrzeb. Każdy może zaakceptować pliki cookies albo ma możliwość wyłączenia ich w przeglądarce, dzięki czemu nie będą zbierane żadne informacje.